Dr. Elisabeth Schiemann

Titel: Dr.
Vorname: Elisabeth
Name: Schiemann
Beruf: Genetikerin
Geburtsdatum: 15.08.1881
Geburtsort: Fellin (Livland)
Todesdatum: 03.01.1972
Sterbeort: Berlin
Ausbildung: Lehrerinnenseminar Berlin; 1899-1902 Lehrerin in Berlin, Studium (Moderne Sprachen) in Paris; 1906 Abitur und Gasthörerin für Naturwissenschaften an der Univ. Berlin; 1912 Promotion und Staatsexamen
Beruflicher Werdegang: 1914 Assistentin am Institut für Vererbungs- und Züchtungsforschung an der Landw. Hochschule Berlin, 1921 Oberassistentin; 1924 Habilitation; beteiligt am Aufbau des 1927 gegründeten KWI für Züchtungsforschung in Müncheberg bei Berlin; 1931 kurzer Studienaufenthalt in Großbritannien; 1931-1943 Gastwissenschaftlerin am KWI für Biologie und am Botan. Museum Berlin-Dahlem, Lehraufträge; 1940 Entzug der Lehrbefugnis; 1943 Leiterin der Abt. für Geschichte der Kulturpflanzen am KWI für Kulturpflanzenforschung in Tuttenhof bei Wien; 1946 apl. Prof. Univ. Berlin; 1947 Gastaufenthalt in Crosby Hall, London; 1949-1956 Leitung der Forschungsstelle für Geschichte der Kulturpflanzen der MPG
Mitgliedschaften: 1900 Verein zur Gewährung zinsfreier Darlehen an studierende Frauen; 1926-1933 im DAB; 1934 Bekennende Kirche Berlin Dahlem; 1947 beteiligt an der Wiederannäherung zur BFUW im Vorfeld der Neugründung des DAB; 1947 in der Akademischen Kommission des Wilmersdorfer Frauenbundes, ab 1949 im DAB; 1954 Ehrenmitglied der Botanischen Gesellschaft Frankreich; 1956 Aufnahme in die Leopoldina; 1956 Ernennung zum Wissenschaftlichen Mitglied der MPG; 1960 der Zoolog.-Botan. Ges. Wien
Biographische Literatur: Annette Vogt, Elisabeth Schiemann, in: Dies., Wissenschaftlerinnen im Kaiser-Wilhelm-Institut A-Z, Berlin 1999, S. 125 ff; Elvira Scheich, Elisabeth Schiemann (1881-1972). Patriotin im Zwiespalt, in: Susanne Heim (Hg.), Autarkie und Ostexpansion. Pflanzenzucht und Agrarforschung im Nationalsozialismus, Göttingen 2002, S. 250-279; Mathilde Schmitt, Heide Inhetveen, Elisabeth Schiemann, in: Neue Deutsche Biographie, Bd. 22, Berlin 2005, S. 744-745; Ida Stamhuis, Arne Monsen, Kristine Bonnevie, Tine Tammes and Elisabeth Schiemann in Early Genetics: Emerging Chances for a University Career for Women, in: Journal for the History of Biology 40 (2007), H. 3, S. 427-466; Horst Lemmerich (Hg.), Bande der Freundschaft: Lise Meitner -- Elisabeth Schiemann. Kommentierter Briefwechsel 1911-1947, Wien 2010
Hauptwerke: Entstehung der Kulturpflanzen (Berlin: Borntraeger, 1932); Bestimmung einiger Pflanzenfunde aus dem Grabe des Tut-Ench-Amon (Stuttgart: E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung, 1941); Weizen, Roggen, Gerste (Jena: G. Fischer, 1948); Hugo de Vries zum Hundertsten Geburtstage (Berlin: Deutsche Botanische Gesellschaft, 1949)