Dr. med. Lea Thimm

Titel: Dr. med.
Vorname: Lea
Name: Thimm
Beruf: Ärztin
Geburtsdatum: 25.06.1886
Geburtsort: Tilsit
Todesdatum: 03.03.1965
Sterbeort: Marl
Kinder: 2 (Adoptivkinder)
Ausbildung: 1913 medizinisches Staatsexamen in Königsberg; 1914 Approbation, 1920 Promotion
Beruflicher Werdegang: 1919-1945 eigene Praxis in Berlin; ab 1933 Hilfsärztin am Gesundheitsamt und zugelassen beim Amt für Volksgesundheit; 1938 Ausschluss aus Reichsschrifttumskammer, bis 1945 in Berlin-Buch
Mitgliedschaften: ab 1922 im Alldeutschen Verband, 1926 NSDAP; 1931 in der Berliner Medizinischen Gesellschaft; 1933-1936 Vorsitzende des BDÄ und Beisitzerin im DAB-Vorstand; im NS-Ärztebund, NSF; bis 1938 im Reichsverband Deutscher Schriftsteller
Biographische Literatur: Johanna Bleker, Sabine Schleiermacher, Lea Thimm, in: Dies., Ärztinnen im Kaiserreich. Lebensläufe einer Generation, Weinheim 2000, S. 165 f und 297
Hauptwerke: Ein Fall von Cyclopie und Otocephalie (Diss., Berlin: Blanke, 1920)