Dr. Hildegard Grünbaum-Sachs

Titel: Dr.
Vorname: Hildegard
Name: Grünbaum-Sachs
Geburtsname: Sachs
Beruf: Nationalökonomin
Geburtsdatum: 04.12.1888
Geburtsort: Breslau
Todesdatum: 1974
Verheiratet seit: 1924-1929
Verheiratet mit: Max Grünbaum
Kinder: zwei
Ausbildung: Lehrerinnenausbildung, Berlin; 1916-1919 Studium (Volkswirtschaft, Psychologie) in Berlin, Heidelberg und Jena; 1919 Promotion
Beruflicher Werdegang: Bis 1931 Lehrtätigkeit an der Sozialen Frauenschule und der Deutschen Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit sowie Tätigkeit in der Reichsforschungsgesellschaft für Wirtschaftlichkeit im Bau- und Wohnungswesen, Berlin und Stuttgart; 1933 als Jüdin entlassen; 1939 Emigration nach Großbritannien, dort über Jahre Haushälterin, später Kinderpsychologin
Mitgliedschaften: Vereinigung der Nationalökonominnen; DAB
Biographische Literatur: Claims Resolution Tribunal in Re Holocaust Victim Assets Ligitation, Case No. CV 96-4849 (online-resource); Ulla Terlinden, Susanna von Oertzen, Die Wohnungsfrage ist Frauensache! Frauenbewegung und Wohnreform 1870 bis 1933, Berlin 2006, S. 118, Anm. 207
Hauptwerke: Entwicklungstendenzen in der Arbeitsnachweisbewegung (Diss., Jena: G. Fischer, 1919); Tiefenpsychologie und Berufsberatung (Leipzig: J.A. Barth, 1925); Zur Krisis in der Hauswirtschaft (Langensalza: Julius Beltz, 1929)
Bildunterschrift: Bild auf Server aus Terlinden/von Oertzen S. 116