Dr. Georgette Schüler

Titel: Dr.
Vorname: Georgette
Name: Schüler
Beruf: Philologin, Studienrätin, Collegeprofessorin
Geburtsdatum: 10.03.1901
Geburtsort: Berlin
Ausbildung: Abitur in Berlin; Studium (Französisch, Englisch, Deutsch) in Berlin und Marburg; 1925 Promotion; 1927 Staatsexamen
Beruflicher Werdegang: 1929 Studienassessorin; Lehrerin und Studienrätin in Perleberg und Neuruppin; 1933 Entlassung; bis 1939 Lehrerin an mehreren privaten jüdischen Schulen in Berlin; 1939 Auswanderungsgesuch an die BFUW; 1940 Emigration in die USA, 1958 Morris Harvey College, Charleston, WV
Hauptwerke: Studien zu Romain Rollands “Colas Breugnon” (Diss., Marburg, 1927); “André Gide et La Pensé Allemande”, in: Modern Language Quarterly 11, Nr. 2 (1950), S. 243–5; “Maupassant: A Lion in the Path”, in: Modern Language Quarterly 12, Nr. 3 (1951), S. 380–2