Marie Monod

Vorname: Marie
Name: Monod
Geburtsname: Chavannes
Geburtsdatum: 1875
Geburtsort: Lyon
Todesdatum: 1967
Verheiratet seit: 1902
Verheiratet mit: Octave Monod
Beruf Ehemann: Arzt
Kinder: 2 (Noel, geb. 1911; Marie-Laure, geb. 1913)
Ausbildung: Schulabschluss am Lycée Adgar Quintet in Lyon; Studium (zunächst Englisch, Deutsch, dann Geographie, Geschichte) in Lyon und Paris; zweimaliger Versuch, die Agrégation für den höheren Schuldienst zu erlangen
Beruflicher Werdegang: Historische Studien in Lyon; Mitarbeit an der Bibliographie der Geschichte Lyons und der Publikation der Memoiren von Lambert d'Harpigny, Spezialisierung auf Leben und Werk der Comtesse d'Agoult. 1919 Umzug nach Paris; bis 1939 Redakteurin des Bulletins der AFFDU; Hauptautorin des 1939 veröffentlichten "International Glossary of Academic Terms" der IFUW
Mitgliedschaften: 1920 Mitbegründerin, Schatzmeisterin und 1923-1933 Vorsitzende der Société nationale féminine de rapprochement universitaire (ab 1977 Association Française des Femmes Diplômées des Universités, AFFDU); IFUW-Delegierte, 1932-1936 Vizepräsidentin der IFUW, als solche Repräsentantin der IFUW bei den Genfer Abrüstungskonferenzen
Biographische Literatur: Geneviève Pujol, Un féminisme sous tutelle, Les protestantes françaises, 1810-1960, Paris 2003, S. 237; Evelyne Dieboldt (Hg.), Dictionnaire biographique: Militer au XXe siècle: Femmes, féminismes, Églises et Société, Paris 2009, S. 241 f