Sybil Campbell

Vorname: Sybil
Name: Campbell
Beruf: Richterin, Anwältin
Geburtsdatum: 09.10.1889
Geburtsort: Ceylon
Todesdatum: 29.08.1977
Sterbeort: Glasgow
Ausbildung: Schulbesuch in North Berwick und Paris; 1908-1912 Studium (Naturwissenschaften und Ökonomie) am Girton College, Cambridge; 1920-1922 Studium der Rechte am Middle Temple in London
Beruflicher Werdegang: 1913-1921 Referatsleiterin im Ernährungsministerium; 1922 Zulassung als Anwältin und Tätigkeiten für Handelskammern und am Referees Court; 1929-1930 Sekretärin des Building Fund Appeal, Girton College; 1930-1939 Sekretärin des Women´s Appointment Board; 1933-1942 Kuratoriumsmitglied, Girton College; 1939-1944 Assistant Divisional Food Officer; 1945-1961 Richterin am Tower Bridge Court (Metropolitan Police Magistrate)
Mitgliedschaften: 1921-1933 geschäftsführende Sekretärin und Kongressdelegierte der BFUW und Mitinitiatorin des Gästeheims Crosby Hall in Chelsea; bis 1977 Vizepräsidentin der BFUW
Biographische Literatur: [Sybil Oldfield, ‘Campbell, Sybil (1889–1977)’, Oxford Dictionary of National Biography, Oxford University Press, 2004](http://www.oxforddnb.com/view/article/61344), letzter Zugriff am 06.03.2008; Patrick Polden, The Lady of Tower Bridge: Sybil Cambell, England´s first woman judge, in: Women´s History Review 8 (1999) Nr. 3, S. 505-526; Nachlass: Bodleian Library, Oxford University